Im Jahr 1983 sang der MGV »Cäcilia« bereits seit 10 Jahren unter der Regie von Chorleiter Egon Poppe.


Seinen 80. Geburtstag feierte unser Ehrenmitglied Gottfried Hattrup am 16. Februar 1984. Im Vereinslokal brachten wir ihm ein Ständchen und teilten ein paar frohe Stunden mit dem Jubilar und seinen Angehörigen.
In diesem Jahr bereiteten wir unser Karnevalsfest unter folgendem Motto vor: »Verleihung der Stadtrechte an die Gemeinde Ascheberg«. Die Veranstaltung war (wieder einmal) ein voller Erfolg.
Noch im selben Monat fand der erste Sängertag nach Zusammenschluss der beiden Sängerkreise Lünen und Lüdinghausen in Ascheberg statt.
Unser Vereinswirt Hubert Hattrup und Petra Anders gaben sich am 26. Juni 1984 das Ja-Wort zum gemeinsamen Weg durchs Leben. Die Brautmesse in der St. Lambertus-Pfarrkirche wurde vom MGV mitgestaltet. Hubert Hattrup war bis zu diesem Zeitpunkt der »letzte Junggeselle« in unserer Sängerrunde.
Ein weiterer Höhepunkt in diesem Jahr stellt das 110-jährige Bestehen des MGV »Cäcilia« Ascheberg von 1874 dar. Anlässlich dieses Jubiläums wurde der MGV Niedergude (Hessen) zu einer kleinen Feierstunde eingeladen.

Am 13. Februar 1985 wurde unser Sangesbruder Heinrich Stiens mit der Ehrennadel des deutschen Sängerbundes ausgezeichnet. Seit 50 Jahren ist er beim MGV »Cäcilia« aktiv.
Auch in diesem Jahr präsentierte sich unser Verein mit einem Konzert in der Aula der Realschule Ascheberg. Vor einem hervorragenden Publikum, in einer bis auf den letzten Platz besetzten Aula, wurde dieses Konzert unter Mitwirkung der Ascheberger Blaskapelle sowie von Birgit Fischer und Stefanie Sorges am Klavier, ein voller Erfolg.
Außerhalb unserer Gemeindegrenzen standen die beiden 100-jährigen Jubiläen der Singgemeinschaft St. Tönies und des MGV Rinkerode auf dem Programm. Eine Delegation, bestehend aus Heinz Lakenbrink, Wolfgang Walz, Heinrich Kleykamp und Bernhard Falke vertraten den MGV »Cäcilia« Ascheberg würdig in St. Tönies. Auf Haus Borg in Rinkerode nahmen wir am Freundschaftssingen teil.
Ein weiteres Konzert am 27. April 1986 wurde durch ein Zitat aus der Münsterschen Zeitung wie folgt gelobt: »Eine Neuauflage des im letzten Jahr mit viel Resonanz durchgeführten, volkstümlichen Konzerts erlebten die Besucher in der Realschule Ascheberg, wo sie vom MGV »Cäcilia« und der Blaskapelle Ascheberg ein abwechslungsreiches Programm geboten bekamen.« Stefanie Sorges und Volker Lakenbrink am Klavier sowie Wilhelm Dörschel und Josef Entrup als Solisten, trugen zum Erfolg des Konzertes bei.